Unfallschutz speziell für Menschen in der zweiten Lebenshälfte – mit “UnfallGiroVita”

In jedem Lebensalter gibt es ein ganz spezifisches Unfall-Risiko: Kinder verletzen sich zum Beispiel oft beim Spielen, Hausfrauen beim Fensterputz, Männer besonders häufig auf dem Fußballplatz. Ältere Menschen sind allein bei normalen Alltagsaktivitäten schon deutlich stärker unfallgefährdet: Beim Ausstieg aus dem Bus, während eines Waldspaziergangs oder auf dem winterlich gefrorenen Weg zum Bäcker oder Metzger.

Auch wenn Menschen in der zweiten Lebenshälfte heute länger aktiv bleiben als früher, lässt sich eine Tatsache nicht leugnen: Bei älteren Menschen verändern sich nicht nur die Reaktionsschnelligkeit und die Mobilität, mit zunehmendem Lebensalter wächst auch das Unfallrisiko. Selbst kleine Stürze oder Stöße können dann gleich deutlich schlimmere und langwierige Folgen haben. Ein fast schon klassischer Problemfall: der Oberschenkelhalsbruch. Allein in Deutschland sind jährlich 150 000 Menschen von dieser pflegeintensiven Verletzung nach Unfällen betroffen.

Durch eine private Unfallversicherung lässt sich eine drohende Notlage zum Teil finanziell auffangen. Personen mit privatem Unfallschutz erhalten im Ernstfall von ihrer Versicherung zwar eine Kapitalleistung – jedoch meist keine weitere Betreuung oder Hilfeleistung. So bleiben viele Menschen nach einem Krankenhausaufenthalt oder in der Zeit, in der sie beispielsweise durch einen Armbruch beeinträchtigt sind, ohne Unterstützung und wissen kaum, wie sie zurechtkommen sollen.

Daher hat die Continentale Sachversicherung AG das Produkt UnfallGiroVita entwickelt, das die bereits langjährig etablierte Produktlinie UnfallGiro bedarfsgerecht und gemäß der derzeitigen gesellschaftlichen Entwicklung (zahlreiche ältere Menschen mit weiter steigender Lebenserwartung) sinnvoll abrundet.

UnfallGiroVita denkt voraus und bietet gleich zwei notwendige und wichtige Säulen zur Absicherung älterer Menschen im Falle eines Unfalls:
• Konkrete und sofortige Hilfeleistungen wie Hausnotruf, Menüservice, Pflege von Wäsche und Wohnung, Pflegeberatung und Schulung für Angehörige.
• Dauerhaften Rückhalt durch Geldleistungen, unter anderem durch eine monatliche Unfallrente ab 50 Prozent Invaliditätsgrad bedingt durch einen Unfall oder einen Oberschenkelhalsbruch, Krankenhaustagegeld, Serviceleistungen und Kurkostenbeihilfe

Sie gehören zur Generation der Über-50-Jährigen und möchten Ihren Ruhestand abgesichert genießen? Dann lassen Sie sich doch einfach vom Team Klaus Geest, Tel. 040 8405 6450 oder info.geest@continentale.de, dem Versicherungsexperten der Continentale vor Ort, den vollen Leistungsumfang von UnfallGiroVita unverbindlich erläutern.

Anya Geest vom Team Klaus Geest
Anya Geest vom Team Klaus Geest

TKG1410acon