» » » Lächeln ist das neue Händeschütteln

Lächeln ist das neue Händeschütteln

veröffentlicht in Aktuelles | 0

Corona-Virus – Hinweise und Maßnahmen

Unsere Verhaltenshinweise zur Hygiene auf Basis der Empfehlung des Robert-Koch-Institutes

Intensivieren Sie die Hand-Hygiene:

  • Waschen Sie Ihre Hände nach Kontakt mit Personen, vor dem Essen und Trinken sowie nach der Nutzung der Toilettenräume gründlich mit Wasser und Seife: rund 30 Sekunden lang, auch Handrücken, Fingerzwischenräume und Fingernägel nicht vergessen. Es ist nicht wichtig, ob das Wasser warm oder kalt ist.
  • Nutzen Sie die bereit gestellten Desinfektionsmittel. Sie sind sinnvoll, insbesondere dann, wenn Händewaschen nicht möglich ist. In den Waschräumen und Eingangsbereichen aller Standorte sowie vor den Betriebsrestaurants stellen wir Ihnen Desinfektionsmittel zur Verfügung. Bitte beachten Sie: Der häufige Gebrauch trocknet die Haut stark aus. Es empfiehlt sich daher, Feuchtigkeitscremes zu benutzen.
  • Vermeiden Sie Berührungen der eigenen Augen, der Nase oder des Mundes.

Halten Sie die Husten- und Schnupfen-Etikette ein:

  • Halten Sie beim Husten oder Niesen immer einen Abstand von mindestens 1 Meter zu anderen Personen ein.
  • Drehen Sie sich stets von Personen weg.
  • Niesen oder husten Sie ausschließlich in ein Einmal-Taschentuch oder alternativ in die Armbeuge.
  • Werfen Sie benutzte Einmal-Taschentücher sofort in einen Abfallbehälter.
  • Auch hier gilt: Händewaschen nicht vergessen.

Selbstverständlich schützen Sie sich mit diesen Hinweisen auch vor anderen Grippeviren oder grippalen Infekten.

Mund- und Nasen-Schutz ist kein vorbeugender Schutz

Es kam inzwischen häufiger die Frage auf, wie sinnvoll das Tragen eines Mund- und Nasen-Schutzes ist. Das Robert Koch Institut gibt hierzu klare Antworten:

  • Am wichtigsten ist es, dass Sie die oben beschriebene Hand-Hygiene und die Husten- und Schnupfen-Etikette einhalten.
  • Das Tragen eines Mund- und Nasenschutzes vermindert das Risiko einer Ansteckung nicht nachweislich. Es kann im Gegenteil eher zu einem falschen Sicherheitsgefühl und zur Vernachlässigung der wichtigen Hygieneregeln führen.
  • Sinnvoll ist ein Mund- und Nasenschutz bei korrekter Anwendung eigentlich nur, wenn Sie selbst erkrankt sind und das Ansteckungsrisiko für andere gering halten möchten. Es ist also ein Fremdschutz, falls Sie bereits erkrankt sind, kein präventiver Eigenschutz.

 

 

Leave a Reply